RECT™-Shop mit Konfigurator
 
CORETO AG
Warenkorb:
Es befinden sich noch keine Systeme im Warenkorb.Noch keine Systeme im Warenkorb
Online bestellen oder: 06031 / 6969-19
  Filter

RECT™ Failover - Downtime unter Kontrolle

Erhöhte Ausfallsicherheit, günstige Instandhaltung: Mit RECT Failover-Lösungen wirken Sie unkalkulierbaren Risiken effektiv entgegen.

Ihr Server ist ein wichtiger Teil der IT-Infrastruktur, vielleicht sogar das Herzstück Ihres Unternehmens. Er verrichtet essenzielle Aufgaben und verwaltet produktive Daten. Auf diese wollen Sie jederzeit zugreifen können. Ob redundantes Netzteil, registrierter ECC-Arbeitsspeicher, für den Dauerbetrieb zertifizierte RAID-Festplatten mit besonders niedrigen Ausfallraten oder kondensatorbasierte Cache-Protection für Storage-Controller: In Servern der Marke RECT stecken viele gute und bewährte Ideen für höhere Produktivität und rundum sicheren Betrieb.

Ein umfassendes Sicherheitskonzept nimmt auch den Server als solchen in den Blick, nicht nur die darin verbauten Komponenten. Mit Failover-Lösungen von RECT können Sie kühlen Kopf bewahren, wenn wirklich mal ein Hardwarefehler behoben oder sogar ein Rollback gemacht werden muss. Und der Zeitpunkt für wichtige Wartungsarbeiten wie Firmware-Upgrades oder den Einbau neuer Hardware kann optimal abgestimmt werden.

Je nach Anforderungsprofil stehen hierfür eine grundlegende Lösung (Cold Spare) und unser auf fortgeschrittene Ansprüche an Verfügbarkeit zugeschnittener Replica Cluster zur Verfügung, der konsequente Redundanz auf Hardwareebene mit den unschlagbaren Vorzügen modernster Virtualisierungtechnologie von Microsoft Server mit Hyper-V verbindet.

Replica Cluster - der aktive Verbund

Der Replica Cluster ist ein automatisiertes Doppelpack aus Primär- und Replikatserver, das mit einem integrierten Sicherheitskonzept auf Basis von Microsoft Hyper-V die unternehmenswichtigen Daten redundant verfügbar und den Wartungsaufwand zukunftssicher auf ein Minimum reduziert.


Replica Cluster - der aktive Verbund

Der Replica Cluster ist ein automatisiertes Doppelpack aus Primär- und Replikatserver, das mit einem integrierten Sicherheitskonzept auf Basis von Microsoft Hyper-V die unternehmenswichtigen Daten redundant verfügbar und den Wartungsaufwand zukunftssicher auf ein Minimum reduziert.




Dickes Sicherheits-Plus:

Replica Cluster für alle geplanten und ungeplanten Failover-Szenarien.

Beim Replica Cluster handelt es sich um einen maßgeschneiderten Verbund aus zwei redundanten Nodes (Primärserver plus Replikatserver) und bereits vorkonfigurierten Instanzen von Windows Server 2012 R2 mit Hyper-V.

Primär- und Replikatserver arbeiten synchron, wobei der Replikatserver gewissermaßen den Überwacher des primären (und damit aktiven) Nodes darstellt: Geht der Primärserver offline, übernimmt der bislang passive Replikatserver dessen Rolle.

Anspruchsvolle Arbeitsumfelder verzeichnen dadurch erhebliche Zuwächse an Ausfallsicherheit und Fehlertoleranz. Vordergründig stellt sich der Replica Cluster als einzelner Server in Ihrem Netzwerk dar; physisch werden alle Daten aber redundant gespeichert, sie sind also im Normalbetrieb auf beiden Nodes des Replica Clusters verfügbar.

In der Praxis ist der Replica Cluster aber weit mehr als nur „Fallschirm“ für ungeplante Failovers, wie sie beispielsweise durch Hardwaredefekte oder Fehler im Betriebssystem ausgelöst werden können; auch geplante Failovers, etwa für Wartungen oder Upgrades der Hard- und Software, können auf diese Weise sehr strukturiert und selbst zu den üblichen Geschäftszeiten angegangen werden, ohne den regulären Betrieb zu gefährden.

Konfigurieren Sie online den RECT Replica-Server, der am besten zu Ihren Anforderungen passt. Oder sprechen Sie Ihren Kundenbetreuer an: Für ein dickes Plus an Sicherheit durch RECT Replica Cluster!

Cold Spare - der einfache Ersatz

Sollte Ihr Server einmal hardwarebedingt ausfallen, haben Sie hiermit gleichwertigen Ersatz in petto. Wenige Handgriffe sind erforderlich, damit die Ausfallzeit im Rahmen bleibt und Sie die nötige Ruhe für Diagnose und Wiederherstellung gewinnen.


Cold Spare - der einfache Ersatz

Sollte Ihr Server einmal hardwarebedingt ausfallen, haben Sie hiermit gleichwertigen Ersatz in petto. Wenige Handgriffe sind erforderlich, damit die Ausfallzeit im Rahmen bleibt und Sie die nötige Ruhe für Diagnose und Wiederherstellung gewinnen.




Einfache Lösung für den Ernstfall: Cold Spare Server als schneller Ersatz


Die wahrscheinlich simpelste Lösung zur Schaffung einer Verfügbarkeitslösung; ein Ersatzsystem oder auch „Cold Spare Server“ genannt. Alles was Sie dafür benötigen, ist ein baugleiches Serversystem ohne Festplatten. Sobald dann das im Einsatz befindliche Serversystem ausfällt, wechseln Sie die Festplatten in das Cold Spare System, schließen dieses an und fahren es hoch. Die Festplatten werden erkannt, Ihr System bootet, Sie reaktivieren die Softwarelizenzen und können kurzfristig weiterarbeiten. In der Folgezeit können Sie sich in Ruhe um das ausgefallene System kümmern, uns zur Reparatur bereitstellen und dann das instandgesetzte Serversystem (ohne Festplatten) wieder als Cold Spare für den Fall der Fälle bereithalten.

Welche Möglichkeiten gibt es?
Hier im RECT Shop mit Konfigurator steht Ihnen diese Möglichkeit für alle RECT Systeme zur Verfügung. Wir empfehlen dafür grundsätzlich den Einsatz von Hot-Swap-Wechselrahmen für den komfortablen Austausch der Festplatten. Außerdem ist es auch hier unersetzlich, auch innerhalb des einzelnen Systems die notwendigen Redundanzen vorzuhalten. So sind ein ausfallsicherer RAID-Verbund für das Storage wie auch eine redundant gesichertes Stromversorgung wesentliche Bausteine für eine funktionierende Absicherung für den Ausfall. Allerdings können damit ebenso mögliche Defekte verschiedener Einzelkomponenten, wie Mainboard oder Backplane, nicht durch systemimmanente Redundanzen abgesichert werden. Neben umfassenden, auch durch passende Software begleitete, Verfügbarkeitslösungen wie Replica Cluster oder High Availability Cluster stellt das „kalt stehende“ Ersatzsystem eine preisoptimierte Lösung dar. Hier ist die Unterbrechung von kurzer Dauer und kann bereits mit wenigen Handgriffen aufgelöst werden.

Was ist für das Cold Spare Serversystem zu beachten?
Damit der Wechsel des Serversystems so einfach möglich ist, sollte der Cold Spare Server identisch mit dem zu ersetzenden Server sein. Die wesentlichen Komponenten wie Mainboard, Controller und Backplane sollten sogar in Typ, Revision und Firmware garantiert identisch sein. Bei den übrigen Komponenten kann je nach Ausrichtung auch eingespart werden. Technisch gesehen kann beispielsweise ein einfaches Netzteil verwendet werden, wenn dies unter Berücksichtigung des Budgets notwendig ist. Wir empfehlen für das Cold Spare Serversystem ein komplett baugleiches System zu verwenden. Da im Zuge des Systemwechsels die Softwarelizenzen reaktiviert werden müssen und dies immer im Abgleich mit dem jeweiligen Softwarehersteller erfolgt, ist ein häufiger Wechsel des Systems mit erhöhtem Aufwand verbunden. Wir empfehlen daher, das Cold Spare System nach dem Wechsel als „neues“ Primärsystem laufen zu lassen und erst nach erneutem Ausfall wieder auf das instandgesetzte Ursprungssystem zurückzuwechseln. Das gelingt natürlich nur, wenn das Primär- und sein Ersatzsystem identische Leistungs- und Sicherheitsparameter zur Verfügung stellen.

RECT™ Sonderanfertigung

Wenn Sie mehr brauchen - sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie, planen mit Ihnen und liefern die passende Lösung.
  • Individuelle Hard- und Softwarekonfigurationen
  • Spezifische Systemtests
  • Individuelle Service-Agreements (SLAs)

Aktuelle Server Trends im RECT™ Shop

Dieser Shop richtet sich an Unternehmen, Gewerbetreibende, Kaufleute und öffentliche Einrichtungen. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. ges. MwSt. und Versand.